Die Firmengründung erfolgte nach dem ersten Weltkrieg, im Jahr 1920.
Zunächst importierte der Firmengründer, Jacob Alsbach, Gewürze und Würzkräuter aus aller Welt, die er in eigenen Mühlen vermahlte.
Schon damals splittete sich das Unternehmen in Groß- und Einzelhandel. Der Großhandel versorgte die Gastronomie und Metzgereien mit eigenen Gewürzmischungen, die sich großer Beliebtheit erfreuten.
Gleichzeitig gab es bereits ein Ladengeschäft, in dem sich die Frankfurter Bürger ihre Wünsche nach exotischen Gewürzen erfüllen konnten.
"Man" ging eben zum "Alsbach", wenn man in der Küche die nötige Würze brauchte.

Nach der Zerstörung der Liegenschaft im II. Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau des Unternehmens mit einem erweiterten Sortiment. Tee und internationale Spezialitäten aus dem Balkan, Indien, Indonesien und China hielten ihren Einzug.
Das war zu jener Zeit in Frankfurt etwas Einmaliges.

Jacob Alsbach verkaufte 1956 aus Altersgründen das Gewürz- und Teehaus. Unter seinem Nachfolger vergrößerten und modernisierten sich die Geschäftsräume, und das Sortiment erfuhr eine weitere Ausdehnung.

Ende 1989 veränderten sich die Besitzverhältnisse noch einmal, einhergehend mit einer Erweiterung in der Belieferung für die Edel-Gastronomie, Catering-Betriebe, Großküchen sowie dem Versandhandel.

Ab Konstabler Wache
erreichen Sie uns
in nur 1 Minute
zu Fuss!

Wir freuen uns
auf Ihren Besuch!
   Lageplan